URL: www.caritas-zentrum-kaiserslautern.de/aktuelles/termine/informationsveranstaltung-fuer-gefluechtete-frauen-und-maenner-be9eb1fb-5c16-4627-863b-3126905db1a8
Stand: 01.08.2019
  • 2. September 2019

    18:00 Uhr - 19:30 Uhr

Informationsveranstaltung für geflüchtete Frauen und Männer

Das Caritas-Zentrum Kaiserslautern organisiert am Montag, 02.09.2019, in Zusammenarbeit mit dem Polizeipräsidium Westpfalz eine Informationsveranstaltung für Geflüchtete aus dem Landkreis Kaiserslautern. 

Frau Römer, stellvertretende Leiterin des Beratungszentrums des Polizeipräsidiums Westpfalz, informiert über verschiedene Grundlagen zum Leben in Deutschland (z.B. Rechte – Pflichten – Normen, Vorstellung der Polizei, Verkehrsregeln und Verhalten bei Verkehrsunfällen).

Es finden an dem Tag zwei Vorträge statt:

Von 15:00 bis 16:30 Uhr im Ratssaal in der Verbandsgemeindeverwaltung / Rathaus in Hochspeyer (Hauptstraße 121, 67691 Hochspeyer) und von 18:00 bis 19:30 Uhr im Ratssaal im Rathaus in Enkenbach-Alsenborn (Hauptstraße 18, 67677 Enkenbach-Alsenborn).

Die Veranstaltung in  Hochspeyer richtet sich speziell an Frauen. Die Veranstaltung in  Enkenbach-Alsenborn an Frauen und Männer.

Wir möchten Sie herzlich zu den Vorträgen einladen. Gerne können auch interessierte Ehrenamtliche an den Vorträgen teilnehmen.

Bitte melden Sie sich bei Interesse schnellstmöglich, spätestens bis zum 19.08.2019, im Caritas-Zentrum Kaiserslautern bei Herrn Vatter (bik.kl@caritas-speyer.de oder Dienstag von 9-12 und Freitag von 9-13 Uhr unter 0631/36120-233) an.

 

Die Veranstaltung wird bei Bedarf parallel in verschiedene Sprachen übersetzt. Wenn Sie eine Übersetzung benötigen, teilen Sie uns dies bitte bei der Anmeldung mit. Vielen Dank!

 

Veranstalter:

Caritas-Zentrum Kaiserslautern, Projekt BIK, Engelsgasse 1, 67657 Kaiserslautern

 

Das Projekt BIK wird durch die Aktion Mensch, den Caritasverband für die Diözese Speyer e.V., den Landkreis Kaiserslautern, das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen des Landes Rheinland-Pfalz und die Stadt Kaiserslautern gefördert.

 

 

Copyright: © caritas  2019