URL: www.caritas-zentrum-kaiserslautern.de/aktuelles/presse/schulungsreihe-fuer-engagierte-in-der-fluechtlingshilfe-ee9645be-537f-44b4-8adf-5b3766d32c31
Stand: 20.11.2015

Pressemitteilung

Schulungsreihe für Engagierte in der Flüchtlingshilfe

Schulungsreihe für Ehrenamtliche

Ehrenamtliches Engagement für Flüchtlinge ist nicht immer einfach und unproblematisch. Kulturelle Unterschiede, Traumatisierungen und Sprachschwierigkeiten auf Seiten der Flüchtlinge, aber auch rechtliche Rahmenbedingungen erschweren häufig den ehrenamtlichen Einsatz und lassen Hilfsbereitschaft ins Leere laufen oder reiben auf. So haben die Ehrenamtlichen oft viele Fragen: Was kann ich leisten? Wo sind meine Grenzen? Wie gehe ich mit den Erfahrungen um?

Das Angebot des Caritas-Zentrums Kaiserslautern richtet sich an alle interessierten Personen, die sich in der Flüchtlingsarbeit engagieren wollen oder bereits engagieren. Auch wer in beruflichen Zusammenhängen mit geflüchteten Menschen zu tun hat und auch gern mehr Handlungssicherheit im Umgang mit Flüchtlingen hätte, ist eingeladen, an den Seminaren teilzunehmen.

Eine Einführung zum Kennenlernen und Abklären der Erwartungen und Wünsche findet mit der verantwortlichen Diplom-Sozialarbeiterin Ulrike Ebert-Wenski am Samstag, 27. August  von 11 bis 12 Uhr im Edith-Stein-Haus statt.

Dr. Alexander Jatzko von der Psychosomatischen Klinik berichtet über traumatisierte Flüchtlinge beziehungsweise. den Umgang mit ihnen und erklärt medizinische Hintergründe am Mittwoch, 31.August, von 15 bis 17 Uhr im Pfarrsaal Hl. Martin.

Handyverträge, Girokonto, Internet, Mietverträge – viele Geflüchtete laufen in „Konsumfallen“ mit den entsprechenden negativen Folgen, mit denen sie dann zu „ihren“ Helfern kommen. Marc Reinartz und Heike Rosmann von der Verbraucherschutzzentrale Rheinland-Pfalz und Kaiserslautern informieren betreuende Ehrenamtliche über mögliche Hilfen am Mittwoch, 7. September, von 14.30 bis 17 Uhr, ergänzt mit Informationen des Diplom-Sozialarbeiters Michael Rinder von der Schuldnerberatung des Caritas-Zentrums Kaiserslautern.

Vom Interkulturellen Kompetenzzentrum Kusel kommt am 21.September, von 15 bis18 Uhr  Professor Dr. Jürgen Beneke. Er informiert über kulturelle Verschiedenheiten und Gemeinsamkeiten, Kommunikationsstile, Verhaltensweisen, Rollenverständnisse und spezielle Körpersprache, die es zu verstehen gilt.

Und am Mittwoch, 5. Oktober, informiert Diplom-Sozialarbeiter Karl Leicht vom Fachdienst Migration und Integration des Caritas-Zentrums Kaiserslautern über das Asylverfahren (Verfahrensrecht) anhand praktischer Beispiele von 15 bis  17 Uhr, ebenfalls im Pfarrsaal Hl. Martin im Edith-Stein-Haus.

Die Teilnahme an allen Seminaren ist kostenfrei. Die Schulungsreihe wird gefördert von der Aktion Mensch, der Stadt und dem Kreis KL und dem Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des Projekt BIK (Betreuung/Information/Kontaktstelle für Flüchtlinge und Ehrenamtliche im Caritas-Zentrums Kaiserslautern).

Einen Überblick über die Schulungsreihe finden Sie im Flyer "Flüchtlinge bei uns - wie können wir ihnen helfen".

Um Anmeldung für einzelne Module oder der ganzen Reihe wird gebeten, per E-Mail an  ulrike.ebert-wenski@caritas-speyer.de oder telefonisch unter 0631/36120-231 

Copyright: © caritas  2020