URL: www.caritas-zentrum-kaiserslautern.de/aktuelles/presse/bundestagsabgeordneter-xaver-jung-cdu-besucht-mehrgenerationenhaus-1895583c-f577-4a08-be21-f60b2cf82
Stand: 20.11.2015

Pressemitteilung

Bundestagsabgeordneter Xaver Jung (CDU) besucht Mehrgenerationenhaus

Kaiserslautern, Berlin, den 25. Januar 2014: Am vergangenen Donnerstag besuchte der Kaiserslauterer CDU-Bundestagsabgeordnete Xaver Jung gemeinsam mit dem Vorsitzenden der CDU Kaiserslautern Stadt, Dr. Dirk Hüttenberger, das Mehrgenerationenhaus um sich in einem Rundgang vor Ort einen Überblick über die erfolgreiche Arbeit und die Ängste des Trägers zu verschaffen.

In Begleitung des Leiters des Caritas-Zentrums Kaiserslautern, Hans-Joachim Schulz, konnten sich beide Politiker einen Eindruck von dem Konzept machen, mit welchem 450 Mehrgenerationenhäusern in ganz Deutschland durch eine Anstoßfinanzierung des Bundes ins Leben gerufen wurden. Mit 800 Besuchern in der Woche und rund 2600 Veranstaltungen im Jahr stellt das Kaiserslauterer Haus ein mehr als gelungenes Beispiel dar.


CDU-Bundestagsabgeordnete Xaver Jung (von links nach rechts), Dr. Dirk Hüttenberger, Petra Neumahr, Leiterin des
Mehrgenerationenhauses und Hans-Joachim Schulz

"Das generationenübergreifende Miteinander stärkt nicht nur den Zusammenhalt, sondern fördert zugleich die Integration und den Wissensaustausch zwischen jüngeren und älteren Menschen", stellt der Bundestagsabgeordnete fest. Ebenso zeigt er sich erfreut, dass dieses Konzept auch im neuen Koalitionsvertrag der großen Koalition wiederzufinden ist.

Mit Bedauern hat Jung wahrgenommen, dass keine finanziellen Mittel festgeschrieben sind, welche die Finanzierung der Häuser über das Jahresende hinaus sicherstellt. "Der Bestand des Hauses muss weiterhin gesichert werden, weshalb ich mich im zuständigen Bundesministerium über die Verteilung weiterer Mittel informieren werde", betont Jung weiter.

Die Notwendigkeit einer solchen Einrichtung hebt auch Dr. Hüttenberger hervor: "Das Haus stellt eine der wenigen generationenübergreifenden und interkulturellen Begegnungsstätten in der Stadt dar, welche die Menschen über alle sozialen Schichten hinweg verbinden." Er versichert, dass sich auch die kommende Stadtratsfraktion mit einer möglichen Förderung beschäftigen wird

Herausgegeben von:
Caritasverband für die Diözese Speyer
Text:
Deutscher Bundestag
Copyright: © caritas  2022