URL: www.caritas-zentrum-kaiserslautern.de/aktuelles/presse/interkulturelle-woche-mit-buntem-programm-82a61381-73b0-4fae-bfbc-fa97457f7886
Stand: 20.11.2015

Pressemitteilung

Interkulturelle Woche mit buntem Programm

Die Interkulturelle Woche wird jedes Jahr bundesweit in mittlerweile mehr als 500 Städten, Landkreisen und Gemeinden begangen – so auch nunmehr zum elften Mal in Kaiserslautern. „Vielfalt verbindet“, so lautet das Motto der diesjährigen Ausgabe, an der sich wieder zahlreiche Organisationen und Akteure beteiligen. Das Caritas-Zentrum Kaiserslautern ist beteiligt an der Ausstellung „Schleier und Entschleierung“ in der Stadtsparkasse am Stiftsplatz, am „Markt der Begegnung“, beim Friedensgebet im Edith-Stein-Haus und am „internationalen Frauenfrühstück“ im Mehrgenerationenhaus. Ausstellung in der SSK, Stiftsplatz
 

Jugendmigrationsidenst

Vom 18. September bis zum 5. Oktober bieten 14 Veranstaltungen die Möglichkeit, faszinierende Einblicke in die unterschiedlichsten Kulturen zu erlangen und neue Bekanntschaften zu schließen. Ob Feier, politische Diskussion, Kultur, Sport oder Gaumenschmaus – das vom Netzwerk Migration und Integration Stadt und Landkreis Kaiserslautern präsentierte Programm enthält für jeden etwas.

Den offiziellen Auftakt in Kaiserslautern bildet der „Markt der Begegnung“ am 23. September, der von Bürgermeisterin Susanne Wimmer-Leonhardt und dem Kreisbeigeordneten Peter Schmidt eröffnet wird. Von 10 bis 14 Uhr lockt auf dem Schillerplatz ein bunter Mix aus Unterhaltung und Information. An 22 Ständen präsentieren sich interkulturelle Vereine, Verbände, Organisationen und Institutionen. Ein umfangreiches Bühnenprogramm mit viel Musik und Tanz sorgt für Stimmung.

Schon vor der offiziellen Eröffnung der Interkulturellen Woche wird am Montag, dem 18. September, um 18 Uhr in der Stadtsparkasse eine Ausstellung des „Forums interreligiöser Dialog“ über die Geschichte des Schleiers eröffnet. Diese soll Anstöße zum Gespräch bieten und kann bis zum 5. Oktober besichtigt werden. Im Zusammenhang mit dieser Ausstellung wird es am Montag, dem 25. September, um 19 Uhr im Stiftskeller ein Impulsreferat und Podiumsgespräch zum Thema „Schleier – ein Stück Stoff mit vielen Bedeutungen“ geben.

Ein großer Spaß wird die Human-Table-Soccer-Weltmeisterschaft 2017 am 24. September. Ab 11 Uhr wird auf dem Stiftsplatz eine Art überdimensionales Tischfußball-Spiel geboten, bei dem Menschen die Figuren ersetzen. Die ungewöhnliche WM wird von den Beiräten für Migration und Integration von Stadt und Landkreis Kaiserslautern organisiert. Es spielen unter anderem Deutschland, Polen, Portugal, Russland, Italien und Griechenland. Weitere Interessenten können sich an Sofronios Spytalimakis unter Telefon 06306 / 7323 wenden.
Im gleichen Zeitraum und ebenfalls auf dem Stiftsplatz möchte das Infomobil „Kolping Roadshow Integration“ des Kolping-Netzwerkes für die Belange von Geflüchteten sensibilisieren.

Die neue Woche beginnt am Montag, dem 25. September, um 18 Uhr, mit einer feierlichen Einbürgerungsfeier der Stadt Kaiserslautern im Pfalzgrafensaal. Oberbürgermeister Klaus Weichel wird die Einbürgerungsurkunden persönlich an die neuen deutschen und meist auch neuen europäischen Bürger überreichen.

Am 26. September findet von 10 bis 12 Uhr das bereits traditionelle „Internationale Frauenfrühstück“ im Mehrgenerationenhaus/Haus der Familie in der Kennelstraße 7 statt. Bei einem reichhaltigen Buffet mit landestypischen Gerichten stellen Frauen aus verschiedenen Kulturen ihre Heimat vor. Eingeladen sind interessierte Frauen aller Nationen, Kulturen und Altersgruppen sowie Fraueninitiativen. Weitere Informationen und Anmeldung unter 0631 / 3612067.
Von 19 bis 21.30 Uhr bietet der Jugendmigrationsdienst des Internationalen Bundes (IB), Kohlenhofstraße 10, ein „Internationales Film-Forum“ mit anschließender Diskussion an. Themen sind der Aufbruch in der alten Heimat sowie Ankunft und Integration in der neuen Heimat.

Am 27. September um 18 Uhr laden das Europa Direkt Informationszentrum Kaiserslautern, die Stadt Kaiserslautern und die Botschaft Estlands im Pfalzgrafensaal des Casimirschlosses zu einem estnischen Abend ein. Die Republik Estland hat am 1. Juli die Ratspräsidentschaft der Europäischen Union übernommen. Der Botschafter in Berlin, Mart Laanemäe, wird die politischen Ziele des Landes vorstellen. Anschließend dürfen sich die Besucher auf kulturelle und kulinarische Kostproben dieses Landes freuen. Da die Zahl der Plätze begrenzt ist, ist die Teilnahme nur nach vorheriger Anmeldung unter 0631 / 3651120 oder europa@kaiserslautern.de möglich.

Am 28. September lädt das „Forum - Interreligiöser Dialog Kaiserslautern“ um 18 Uhr zu einem Friedensgebet ein. Es findet im Saal des Edith-Stein-Hauses in der Engelsgasse 1 statt. Im Anschluss besteht bei kulinarischen Köstlichkeiten die Gelegenheit zum interkulturellen Austausch und Gespräch.

Der Malteser Hilfsdienst e.V. ist erstmals mit einer Aktion an der Flüchtlingsunterkunft am Asternweg am Programm beteiligt. Anlässlich des Tages des Flüchtlings findet am Freitag, dem 29. September, um 13 Uhr, eine symbolische Pflanzaktion unter dem Motto „Wurzeln schlagen“ für und mit Flüchtlingen statt.

Am Samstag, dem 30. September, findet von 12 bis 15 Uhr auf dem Platz hinter der Stiftskirche die Interkulturelle Tafel „Gemeinsam essen – gemeinsam reden – gemeinsam sein“ statt. Menschen unterschiedlicher Kulturen und Generationen sind eingeladen, bei kleinen Snacks aus verschiedenen Ländern miteinander ins Gespräch zu kommen. Veranstaltet wird die Tafel vom Club Aktiv und dem Internationalen Bund – Jugendmigrationsdienst.

Die multikulturelle Band „Shaian“ lädt dann am Sonntag, dem 1. Oktober, zu einer öffentlichen Probe ein, die von 15 bis 20 Uhr im Salon Schmitt, Pirmasenser Straße 32, stattfindet. Musiker aus aller Welt sind herzlich eingeladen, mitzumachen. Sie können gerne auch eigene Instrumente mitbringen.

Den Abschluss der Interkulturellen Woche bildet am Donnerstag, dem 5. Oktober, um 19.30 Uhr im Stiftskeller eine musikalische Lesung und Finisage zum Thema „Der Harem in uns“. Veranstalter ist wiederum das Forum interreligiöser Dialog der Stadt Kaiserslautern.

Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei. Das vollständige Veranstaltungsprogramm liegt an verschiedenen öffentlichen Stellen aus. Es ist auch im Internet unter www.kaiserslautern.de oder www.integration.inwestkl.de einsehbar

Copyright: © caritas  2017