URL: www.caritas-zentrum-kaiserslautern.de/aktuelles/presse/infoveranstaltung-fuer-gefluechtete--erste-eigene-wohnung-rechte-und-pflichten-7eed4feb-290c-43d0-9c
Stand: 20.11.2015

Pressemitteilung

Infoveranstaltung für Geflüchtete : „Erste eigene Wohnung: Rechte und Pflichten“

Wie funktioniert das in Deutschland, wenn man sich endlich eine eigene Wohnung nehmen darf? Wie finde ich überhaupt  geeigneten Wohnraum? Worauf muss ich bei der Übergabe achten? Was bedeuten Kaltmiete, Nebenkosten und Energiekosten?  Hausordnung, Mülltrennung, Stromsparen - welche Rechte und Pflichten habe ich als Mieter in Deutschland? Das sind viele  Dinge, die neu in Deutschland angekommene Menschen wissen müssen, um  sich zurecht zu finden und auch mit den Nachbarn und Vermietern gut zurecht zu kommen.

Infoveranstaltung für Geflüchtete : „Erste eigene Wohnung: Rechte und Pflichten“

In einem in einfacher Sprache gehaltenen Vortrag haben Berater der Verbraucherzentrale Kaiserslautern informiert, worauf MigrantInnen beim  Erstbezug einer Wohnung achten müssen. Der Vortrag wurde parallel in Arabisch, Farsi und Tigrinja übersetzt, um ein besseres Verständnis des Themas und direkte Fragen zu ermöglichen. Ergänzt wurde er durch mehrsprachiges Infomaterial, das es zum Mitnehmen gab.

Aber auch freiwillig Engagierte, die geflüchtete Menschen unterstützen fanden die Hinweise hilfreich. Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit sind es gewohnt, eben diese Fragen „hundert Mal“ beantworten zu müssen und holten sich auf diesem Weg Aktualisierungen und zusätzliche Anregungen.

Bereits zum dritten Mal waren die Fachleute der Verbraucherzentrale  mit dem Caritas-Zentrum Kaiserslautern und dem verantwortlichen Projekt BIK zu Gast in den Räumen der Gemeinschaftsunterkunft Post des Deutschen Roten Kreuzes Kaiserslautern. Diese Reihe ist ein gutes Beispiel für gelungene  trägerübergreifende Kooperation zugunsten der Integration von MigrantInnen.

Das Projekt BIK  (Betreuung, Information und Kontaktstelle für Flüchtlinge und Ehrenamtliche) des Caritas-Zentrums Kaiserslautern wird unter anderem gefördert von der Aktion Mensch und der Stadt und dem Kreis Kaiserslautern.

Informationen unter : ulrike.ebert-wenski@caritas-speyer.de

 

 

Copyright: © caritas  2017